Casa Dottore

Das richtige Stück Land

Casa Dottore und die Liebe zu Italien – mit dem Vorvertrag im Dezember 2008 begann das große Abenteuer. Mit dem Bau konnte allerdings erst 2011 begonnen werden, nach dem Erdbeben in L´Aquila und als einige Probleme mit dem Verkäufer ausgeräumt waren.

Der Name war vorprogrammiert: Bei dem Architekten hieß das Projekt „Casa Dottore“.

Bereits 2010 wurden die ersten Oliven geerntet, wir erhielten 200 kg Oliven, gut 20l Olivenöl! 2011 und 2012 wurden weitere Bäume gepflanzt. Kunden der Bonpago haben für ein erfolgreiches Projekt die Patenschaft für einen oder mehrere dieser Olivenbäume übernommen. Im Jahr 2012 ging es gut voran: Die Ernte brachte 700 kg Oliven, wir pflanzten zusätzlich über 30 Obstbäume und erwarben einen kleinen „Weinberg“ der Traube Passerina.

Passerina ist eine autochthone weiße Rebsorte der Region in den südlichen Marken und ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Neben dem Pecorino, gemeint ist nicht der Käse, steht Passerina für die traditionellen Sorten der Region.

Die Oliven werden von der Ernte bis zur Lagerung komplett vor Ort verarbeitet und als Olivenöl abgefüllt. 2012 produzierten wir 150 Flaschen, ein erster Anfang. In Zukunft sollen bis zu 1.500 Flaschen pro Jahr erwirtschaftet werden. Wichtig ist dabei die Qualität, die stets meinem hohen Anspruch gerecht werden muss. Wir vertreiben das Öl ausschließlich über die Mitglieder des Club "Amici d' Olive“.

Mir war es wichtig, ein Fleckchen in Italien zu finden, das fernab vom Stress die idealen Bedingungen für den Lebensalltag und den Anbau traditioneller lokaler Produkte bot. Ich wollte hier das pure Leben genießen können, ohne Touristentrubel. In Montefiore dell´Aso, in den südlichen Marken, hatte ich genau das richtige Stück Land gefunden. An einer Tür der Ruine hing sogar noch ein Kalenderblatt meines Geburtsjahrganges 1973 – ein gutes Zeichen.

Mein Ziel ist es, das Borgo in den kommenden Jahren weiter auszubauen sowie lokale Produkte – natürlich auch mein Olivenöl – unter erlesenen Qualitätsansprüchen herzustellen und zu vertreiben.